Die Handball-Saison 2021/22 geht in ihr viertes Wochenende – und endlich feiert auch die 1. Herrenmannschaft des ASC 09 ihre Heimpremiere. Die eigentliche fiel aus, weil Trainer Marc Bradtke es vorzog, zu heiraten. So ist sein Team bisher zweimal auswärts angetreten, hat beide Partien (in Soest und Brechten) gewonnen und erwartet den TV Wickede-Ruhr am Wahlsonntag (26.9.) um 17.30 Uhr als Tabellenführer. Bereits am Samstagabend müssen die Damen 1 in der 3. Liga erneut in Hannover antreten. Diesmal beim hoch einzuschätzenden TV Hannover-Badenstedt-Vinnhorst.

Die Wochenend-Vorschau:

Es ist ein ausgedünntes Programm am letzten September-Wochenende. Nur drei von sieben Senioren-Teams müssen auf die Platte. Bei den Herren ist nur die Erste in der Landesliga im Einsatz. Und erstmals in dieser Spielzeit geht das Team von Spielertrainer Marc Bradtke als Favorit in die Partie. Denn während der ASC 09 seine beiden Auftaktspiele gewann, reist der Gegner aus Wickede/Ruhr mit 1:5-Zählern im Gepäck noch sieglos an. Anwurf in der Sporthalle Aplerbeck 1 ist am Sonntag um 17.30 Uhr. In der Halbzeitpause gibt’s dann die ersten Prognosen zum Ausgang der Bundestagswahl, und bei Spielschluss sollte dann auch die erste Hochrechnung vorliegen. Marc Bradtke und seine Spieler sollten keine Hochrechnungen anstellen, sondern über 60 Minuten so konzentriert und konsequent agieren, wie das in Soest und Brechten jeweils nach der Pause gelang. Dann muss der Traum von einem 6:0-Punkte-Start keiner bleiben.

FOTO: Dominik Bradtke (l.), Tim Nimmesgern und ihre Teamkollegen bei den Herren 1 sind vor dem Heimauftakt “on Fire”.

6:0 Punkte könnten auch die Damen 1 in der 3. Liga schon auf dem Konto haben, doch auf der ersten Fahrt nach Hannover kostete sie beim Hannoverschen SC ein achtminütiger Blackout die Siegchancen. So sind es vor der zweiten Reise in die niedersächsische Landeshauptstadt 4:2 Zähler. Genau so viele haben die Gastgeberinnen auf ihrem Konto. Auf dem Papier ist die Partie zwischen dem Dritten und dem Zweiten das Spitzenspiel des Wochenendes. De facto aber gilt Hannover-Badenstedt-Vinnhorst als Mitfavorit auf den Zweitliga-Aufstieg, wohingegen der ASC 09 Punkte für den Klassenerhalt sammelt. Ab sofort – und das ist eine schwere Hypothek für das Team von Trainer Dirk Niedergriese – ohne Carolin Hohloch. Deren Knieverletzung aus der Partie gegen Kirchhof stellte sich nach dem MRT als Kreuzbandriss heraus. Klar, dass die Mannschaft jetzt noch näher zusammenrücken muss. Beim 33:30 gegen Kirchhof gelang das grandios – und auch da galt der Gegner ja als haushoher Favorit.

Da die Begegnungen unserer 2. Damenmannschaft (Verbandsliga) beim Königsborner SV 2 und der Damen 4 (Kreisliga) beim Lüner SV 3 kurzfristig verlegt wurden (neue Termine stehen noch nicht fest), komplettiert die 3. Damenmannschaft das spärliche Programm. Das Team von Trainer Philipp Rückert trifft in der Bezirksliga auf die SG DJK Bösperde 2, die erst einmal gespielt – und gewonnen – hat. Der ASC 09 (2:4 Zähler) möchte am Sonntag ab 15.30 Uhr in der Sporthalle Aplerbeck 1 sein Punktekonto wieder ausgleichen.