Am Dienstagabend bestritt unsere weibliche A Jugend ihr Nachholspiel gegen den TV Werne. Nach zerfahrener Anfangsphase, in der beide Mannschaften keine Sicherheit in das Spiel bekamen und viele einfache Ballverluste produzierten, konnte der ASC nach rund 20 Spielminuten das Blatt zugunsten der Heimmannschaft drehen. Insbesondere durch eine starke Torhüterleistung von Anna und die kluge und effiziente Spielführung von Jule (8 Tore). Die Folge war eine verdiente 15:8-Halbzeitführung.

Werne reagierte und nahm fortan bisweilen drei Spielerinnen in eine kurze Deckung, was eine deutliche Wirkung hinterließ. Das Spiel kippte, wieder wurden einfache Bälle vergeben, die Deckung agierte nicht mehr mit der letzten Konsequenz, der Gegner verkürzte beim 23:22 auf ein einziges Tor. Dank einer bärenstarken Leistung von Sophia (FOTO), die mit sieben Treffern von der Rechtsaußenposition glänzen konnte, reichte es am Ende aber doch noch zu einem 26:23-Erfolg. Bei jetzt 8:6 Punkten hat das Team immer noch alle Chancen auf das Erreichen der Oberliga-Endrunde.

Ein dickes Trainerlob geht auch an Jona, die vor der Deckung den Angriff des Gegners immer wieder vor Probleme stellte!

ASC 09:
Anna Seelbach; Malena Weber (4/2), Vivian Kasat (2), Anna Broszio, Zoe Möller (3), Jona Joppien, Maline Londa, Sophia Kockskämper (7), Kira Barnaoui, Anna Besler (1), Jana Dahlmann, Emilia Kockskämper (1), Laura Karneil, Jula Bachen (8)