Marc Bradtke, Kapitän unserer Herren 1, und Handball-Abteilungsleiter Frank Fligge bedanken sich bei Hans-Jürgen Bekemeyer für sein jahrzehntelanges Engagement.

Keine Frage, Hans-Jürgen Bekemeyer könnte Bücher schreiben – über das, was er während der vielen Jahrzehnte, die er selbst aktiv Handball gespielt, vor allem aber als Schiedsrichter Handball-Spiele geleitet hat. Mehr als 40 Jahre an der Pfeife waren es wohl, die Anzahl der Partien, die er geleitet hat, lässt sich unmöglich nachvollziehen. Jetzt, mit 79 Jahren, ist Schluss. Und deshalb gab es am Sonntag beim #Heimspieltag_02 das verdiente Dankeschön und den Applaus der ASC 09-Handballabteilung.

Sein letztes Spiel pfiff Hans-Jürgen Bekemeyer im April dieses Jahres – da war er noch 78 Jahre alt. Inzwischen hat er seinen 79. Geburtstag gefeiert uns sagt: Das Knie will nicht mehr so richtig . . .

Wir sagen: Ganz herzlichen Dank, lieber Hans-Jürgen, dass Du so viele Jahrzehnte lang für den ASC 09 als Schiedsrichter auf der Platte gestanden hast. Ohne Euch Schiris ist Handball nicht denkbar. Und wer so lange an der Pfeife aktiv ist, hat nachhaltig bewiesen, wie sehr ihm unser großartiger Lieblingssport am Herzen liegt.

Als kleines Präsent überreichten Marc Bradtke, Kapitän der 1. Herrenmannschaft, und Abteilungsleiter Frank Fligge, eine Fotocollage, unterschrieben vom Vorstand sowie von Damen 1 und Herren 1. Ein bisschen was zum Schlabbern und Knabbern gab’s obendrein – und als Zugabe den 43:34-Erfolg der Herren gegen den FC Schalke 04 II.

Mach’s gut, Hans-Jürgen – und schau’ gelegentlich mal bei unseren Heimspieltagen vorbei!