Nach einer Woche im “Notbremsen”-Trainingsbetrieb (G- bis C-Junioren) mit tagesaktuellen Schnelltests an fünf Trainingstagen (inkl. Samstag) können wir ein durchweg positives Zwischenfazit ziehen.

Trotz eines erheblichen logistischen Aufwandes freuen wir uns, dass es gelungen ist, trotz strenger Corona-Bestimmungen von Bund, Land und Stadt, Trainingseinheiten für unsere Juniorenmannschaften auch während der ersten Osterferienwoche zu ermöglichen. Es war nicht einfach und hat für alle Beteiligten zusätzlichen Aufwand und Zeit gekostet…aber am Ende war es das wert. Euer großartiges Feedback in den letzten Tagen motiviert uns auch zukünftig alles möglich zu machen was möglich (…und vernünftig) ist.

ASC 09 Dortmund – krisenfest seit 1909

Ein riesiger Dank, geht an dieser Stelle natürlich an unsere Hygienebeauftragten die jeden Tag vor Ort darüber wachen, dass die strengen Auflagen eingehalten werden. Darüberhinaus gilt ein ebenfalls großer Dank an Tobias Gellermann von der Johanniter Unfall-Hilfe und seinem Aplerbecker Team, die in den letzten Tagen vieles für unsere ASC 09 Fußballjugend ermöglicht haben.

Im Bild unsere C1-Landesligamannschaft beim Training am vergangenen Mittwoch.

JK / MK