Der Start ins Jahr 2019 ist geglückt: Nach einer zähen Anfangsphase, in der die Gäste mehr vom Spiel hatten, nahm der ASC 09 das Geschehen nach 20 Minuten fest in die Hände und kam durch einen Abstauber von Maxi Podehl (Foto ) zur 1:0-Führung. Daniel Schaffer legte nach einer Brümmer-Flanke mit dem berühmten “langen Bein” zum 2:0-Halbzeitstand nach (39.).

Die Gäste brachten mit Wiederbeginn zwei zusätzliche Offensivkräfte, doch es war der ASC 09, der eiskalt zuschlug. In der 46. Minute traf Kevin Brümmer zum 3:0. Er nahm das Geschenk, eine verunglückte Rückgabe der Innenverteidigung aus Ennepetal, dankend an. Der ASC 09 war insgesamt 70 Minuten lang hoch überlegen und ließ Chancen zu weiteren Toren liegen. Mike Schäfer traf in der Schlussminute per Kopf, nach einem Brümmer-Freistoß, zum umjubelten 4:0-Endstand für den ASC 09 Dortmund, der damit an der Oberliga-Spitzengruppe dran bleibt.