Die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Nach zuletzt vier Siegen in Folge, drei davon in der Oberliga und einer im Westfalenpokal, unterlagen die Fußballer des ASC 09 am Sonntagnachmittag beim FC Gütersloh mit 0:1 (0:0) und haben nach sechs Spielen als Tabellenneunter mit neun Punkten exakt 50 Prozent der Maximalausbeute auf ihrem Konto ….

Herbstliches Gammel-Wetter auch in Ostwestfalen. Es war ungemütlich in Gütersloh, und es war relativ schnell klar, dass es auf ein Kampfspiel hinauslaufen würde. Keine Frage, die Gäste aus Dortmund nahmen diesen Kampf an, hielten körperlich dagegen. Chancen gab es in der ersten Halbzeit hüben wie drüben kaum. Wenn überhaupt, wurde es bei Standardsituationen mal gefährlich. Und ein solcher Standard war es auch, der in der 67. Minute zum Tor des Tages führte, Nach einer Ecke stand Güterslohs Marcel Lücke goldrichtig únd nickte zum 1:0 ein. Das Team von Trainer Antonios Kotziampassis (Foto) versuchte in der Schlussphase noch, zum Ausgleich zu kommen, hatte aber bei einem Pfostentreffer von Torjäger Maximilian Podehl Pech.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) ist der 1. FC Gievenbeck zu Gast im Urlaubsguru-Waldstadion. Der Aufsteiger ist stark in die Saison gestartet und bereits zehn Zähler eingesammelt. Alles andere als ein Selbstläufer also für unser Team.

Die U23 des ASC 09 trennte sich im Emscherstadion vom Tabellennachbarn Eving Selimiye Spor mit 0:0. Es war der fünfte Punkte für die zweite Mannschaft, die damit in der Bezirksliga auf Rang zwölf weiterhin haarscharf “über dem Strich” platziert ist.