Darf man das schreiben: dass der #Weihnachtsspieltag2018 der Handballer “mega-geil” war? Wir schreiben’s einfach! DER. WEIHNACHTSSPIELTAG. DER . ASC09-HANDBALLER. WAR. MEGA-GEIL! Erst feierte die 1. Herrenmannschaft einen 26:21 (13:15)-Derbysieg gegen den bisherigen Co-Tabellenführer DJK Oespel-Kley und damit im vierten Dortmunder Derby der laufenden Saison den vierten Sieg. Dann setzte sich die 1. Damenmannschaft gegen Verfolger SC DJK Everswinkel, ebenfalls nach 13:15-Pausenrückstand, mit 31:24 durch und machte die Weihnachtsmeisterschaft in der Oberliga Westfalen perfekt. Das alles vor vollbesetzten Zuschauerrängen bei grandioser Atmosphäre. Mehr kann man vom Christkind nun wirklich nicht erwarten.

Die Wochenend-Zusammenfassung:

Mit 19:3 Punkten und einem ganz breiten Kreuz reiste die junge Mannschaft der DJK Oespel-Kley aus dem tiefen Dortmunder Westen zum Lokalduell gegen unsere Herren 1 in den tiefen Südosten. Und dem Team von Trainer Holger Kampshoff tropfte das Selbstbewusstsein in der ersten Halbzeit aus sämtlichen Poren. Gegen den ersatzgeschwächten ASC 09 (ohne Till Pasch, Dominik Bradtke, Tim Wegmann, Marco Schilling und Matthias Wittland) zogen die Gäste nach dem 5:5 (12.) die Zügel an und setzten sich auf vier Tore ab – 6:10 (18.) und 9:13 (26.). Doch die Gastgeber stellten bis zur Halbzeitsirene den Anschluss her – und kauften Oespel-Kley nach dem Wechsel mit aufopferungsvoller Defensivarbeit den Schneid ab. In den ersten 20 Minuten nach der Pause gelang dem Top-Team ein einziges (!) Tor. Auch deshalb, weil Ulf Hering (FOTO) wie eine Krake mit acht Armen im Tor des ASC 09 stand. Und so drehten die Gastgeber die Partie mit einem 8:1-Lauf zum 21:16. Kapitän Marc Bradtke (11/7) trumpfte mit einer 100 Prozent-Quote von der Siebenmeter-Marke auf; auch Niklas Grotemeyer (4.), vor dem Spiel noch fraglich, glänzte als Torschütze. Und hinten hielten Pascal Wix und Senior Christian Heine den Laden zusammen. Die letzten Sekunden gingen im Jubel der Fans unter. Und nach der Schlusssirene stürmten die Spieler auf Matchwinner Ulf Hering zu.

ASC 09 16:4 Punkte – Everswinkel 15:5 Punkte: Das war die Ausgangsposition vor dem Oberliga-Knüller bei den Damen 1. Und Everswinkel entpuppte sich 30 Minuten lang als das erwartet dicke Brett, lag stets knapp in Führung und hielt diese auch zu Beginn des zweiten Durchgang noch – 17:18 (37.). Doch dann steigerte sich das Team von Tobias Genau – wie so oft in den zurückliegenden Wochen. Beim 19:18 führte der ASC 09 erstmals, und nach dem 19:19 (41.) versetzte Maren Rynas & Co. dem Gast mit einem 7:0-Lauf zum 26:19 den K.o. Zudem schwächten sich die Gäste in dieser Phase selbst, weil sich Haupttorschützin Britta Stelthove mit drei Zeitstrafen unter die Dusche verabschiedete. Beim ASC 09 zogen Carolin Hohloch (9/1), Maren Rynas (6) und Vivien Busse (6/4) groß auf. Nach der Partie feierten die Damen die Weihnachtsmeisterschaft gemeinsam mit der zweiten Mannschaft der ASC 09-Fußballer.

Zuvor hatten die Herren 2 bereits einen 29:16-Erfolg gegen Schlusslicht TuS Westfalia Hombruch gefeiert und mit jetzt 19:5 Punkten ihre Aufstiegsambitionen in der 1. Kreisklasse untermauert. Und auch die Damen 2 lieferten am Samstag beim Landesliga-Spitzenreiter DJK SG Bösperde eine starke Leistung ab. Zwar blieben die Punkte mit 28:25 in Menden und unser Team rutschte mit 8:14 Punkten auf Rang neun ab. Bei Leistungen wie dieser und einer im neuen Jahr entspannteren Personalsituation muss man sich um das Team von Siggi Motzki-Biele allerdings keine Sorgen machen.

Unsere weibliche B-Jugend verabschiedete sich mit einer Niederlage (19:26) in Menden und einem Sieg (29:21 gegen Arnsberg) mit 5:15 Punkten aus der Oberliga-Vorrunde und geht im neuen Jahr neue Ziele an. Die männliche A-Jugend unterlag bei TV Werne mit dem allerletzten Aufgebot mit 26:34 und wechselt als Verbandsliga-Achter mit 8:14 Zählern ins neue Jahr.

(ausführliche Berichte folgen auf den Teamseiten)