U 16 (Mädchen): 24.11.2018

ASC :  BC Leopoldshöhe

Ergebnis: 84 : 35  (21/5, 25/19, 15/2, 23/9)

ASC-Mädchen zeigten mit großem Kader eine überzeugende Leistung

Es war das erste Mal in dieser Saison, dass 12 gesunde, hochmotivierte Mädchen auf dem Spielberichtsblock standen. Von Beginn an zeigten alle Spielerinnen vollen Einsatz, auch wenn in den ersten Minuten, vielleicht aus Nervosität, noch einige gute Gelegenheiten nicht genutzt wurden. Doch schnell hatte sich das Team gefunden und ging in der 8. Minute deutlich mit 15:2 in Führung. Schon jetzt waren 5 Spielerinnen in der Offense erfolgreich, was das gute Zusammenspiel und vor allem die Variabilität am heutigen Tag als Trumpf ausmachte. Mit 21:5 ging es ins 2. Viertel. Angesichts des deutlichen Vorsprungs ließ dann aber die Intensität in der Defense nach. Die Hilfen kamen zu spät,

Das einfache “give and go” oder die “backdoor-cuts” der Gegnerinnen wurden zu nachlässig verteidigt, sodass das Team aus Leopoldshöhe trotz der 25 ASC-Punkte besser ins Spiel kam. Beim Stand von 25:15 beendeten Lotta, Finja und Frida mit tollen Aktionen mit einem 21:10-Lauf die Aufholjagt der Gegnerinnen. Nach einem 3-er von Frida ging es mit 46:24 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnten wir mit der ganzen Breite unseres Kaders mit wechselnden Verteidigungen viel Druck auf die tapfer kämpfenden Gegnerinnen ausüben, was dann auch Wirkung zeigte. Den 7 Gastspielerinnen viel es immer schwerer gute Wurfmöglichkeiten herauszuspielen. Lediglich der erfolgreichsten Gastspielerin, C. Vogt (16 Pkt.) gelang ein Korb im 3. Durchgang. Durch viele Wechsel und immer wieder neue Impulse von der Bank konnten wir Tempo und gutes Teamplay durchhalten bis zum hochverdienten 84:35 Heimsieg.

Heute hat das ASC-Team durch wirklich gutes Teamplay überzeugt, alle Spielerinnen erfüllten ihre Aufgabe, was bei einem 12-er Kader sicher nicht einfach ist. Als Trainer ist man daher sehr glücklich, soviel Potential und auch Einsatz zur Verfügung zu haben!

Für den ASC spielten:

Lena (9), Frida (22,1 Dreier), Leyla, Lotta (15), Finja (14), Johanna, Levinia (2), Nadine (2),

Lea (4), Kim (6), Jule (2), Ylva (8)

 

Coach Norbert