Am gestrigen Nachmittag hatten die ASC Fußballjunioren zu einem Pressetermin ins Waldstadion geladen und stellten Joachim “Jogi” Löw als einen weiteren Neuzugang für den Junioren-Trainerkader des ASC 09 vor. Das Medieninteresse war entsprechend groß, sodass zahlreiche Vertreter aus Funk und Fernsehen gekommen waren um Stimmen der Spieler, der Eltern und des Juniorenvorstandes einzufangen. Darüber hinaus auch Prominenz wie z.B. der Vorsitzende des Dortmunder Kreisjugendausschusses, Andreas Edelstein.

Nach langwierigen Verhandlungen, so Christian Reckers (sportlicher Leiter der ASC-Fussballjunioren), sei es uns gelungen unseren ehemaligen Bundestrainer von den vielen Vorteilen des ASC 09 überzeugen zu können. Besonders stolz sei er den österreichischen Fußballbund, der lange als direkter Mitbewerber galt, am Ende auszustechen. Klärungsbedarf, so Reckers weiter, gäbe es letztlich nur noch bezüglich der Lizenzierung unseres Neutrainers. “Bislang konnte er uns nur seine abgelaufene C-Lizenz vorlegen – Wir sind uns aber sicher das Jogi in der Lage sein wird die Herausforderung Juniorenfußball zu bewältigen” Sonst sei aber alles vertraglich unter “Dach und Fach”.

Jugendleiter Matthias Kick spricht gar von einem Königstransfer für den ASC-Trainerkader und berichtete über die Vertragsverhandlungen der letzten Wochen. “Wir haben es lange geheim halten können” und freute sich dabei sichtlich Joachim “Jogi” Löw als Juniorentrainer für die Spielzeit 2022/23 präsentieren zu können.

Anschließen kam auch unsere Neuverpflichtung zu Wort und beantwortete die Fragen professionell und geduldig. “Am Ende zählt das Gesamtpaket”, so Löw, auf die Frage was ihn bewogen habe das Angebot des österreichischen Fußballbundes auszuschlagen und beim ASC zu unterschreiben. “Zwei Tore, ein paar Bälle und einige Hütchen würden mir bei der Ausübung meines Amtes reichen …das konnte der ASC sicherstellen und da fiel mir die Entscheidung auch nicht mehr schwer – dies war zuletzt beim DFB nicht mehr drin”.

Am heutigen Freitag wird Joachim “Jogi” Löw unseren Vereinsmitgliedern ab 20:15 Uhr im Vereinsheim an der Schwerter Strasse vorgestellt und leitet dann im Anschluß ein erstes Sichtungstraining auf dem Kunstrasenfeld im Waldstadion. Interessenten, die diesem Training beiwohnen möchten, bitten wir die aktuellen Corona-Bestimmungen des ASC 09 zu befolgen.

MK