Der komplette Spielbetrieb im Juniorenfußball ruht in diesen Tagen.

Viele stellen sich in diesen Zeiten die Frage, was man ohne Fußball überhaupt anstellen soll? Wir haben sie für uns beantwortet und machen aus der Not eine sprichwörtliche Tugend.

Wir nutzen daher diese unfreiwillig freie Zeit um infrastrukturelle Dinge in Angriff zu nehmen, für die im laufenden Betrieb zuletzt wenig Zeit war. Als eine erste Maßnahme haben wir unseren in die Jahre gekommenen Schaukasten am gestrigen Samstag im Emscherstadion “aufgemöbelt”. Weitere Aktionen werden folgen.

An dieser Stelle ein riesiger Dank an Jörg Kath für einen weiteren Tag im Dienst unseres Vereins….wirklich Überragend!

JK / MK