Mit dem allerletzten Aufgebot musste der ASC 09 in Werne antreten, weil die Gastgeber dem Wunsch nach einer Spielverlegung nicht entsprochen hatten. Mit Malte Tüllner, Joscha Kürpick, Max Schäfer, Götz Dalbert, Julian Mosch und Silvan Klement fehlte ein halbes Dutzend Stammspieler. Da unsere drei Torhüter fit waren, setzte Trainer Pascal Wix einen von ihnen, Florian Bohlmann (FOTO) sogar als Ersatz-Feldspieler mit auf die Bank. In der Schlussminuten durfte “Flo” dann auch noch ran.

Unter diesen Umständen zeigten die Gäste eine Halbzeit lang eine wirklich gute Leistung, führten in der 17. Minute sogar mit 11:9 und arbeiteten sich nach dem 12:16 (24.) bis zur Pause wieder auf zwei Treffer heran – 16:18.

Ein 5:0-Start des TV Werne in den zweiten Durchgang stellte dann die Weichen für den Rest der Partie. Dem 16:23 (37.) rannte der ASC 09 hinterher, kam beim 21:24 (43.) zwar noch einmal bis auf drei Tore heran, musste aber letztlich auch dem Kräfteverschleiß gegen den Altjahrgang des Gastgebers Tribut zollen.

Schade! Hätte unser Team nur annähernd in Bestbesetzung antreten können, wäre ein Sieg drin gewesen. Aber es gibt ja auch noch ein Rückspiel . . . – und obendrein eine ganze Rückrunde, in der das Verletzungspech hoffentlich mal einen Bogen um Aplerbeck macht.

ASC 09:
Jonas Rieke, Jan Mecklenbrauck; Lennart Ibler (1), Florian Bohlmann, Leon Nemet (2), Fynn Fligge (2), Niklas Gumball (11/1), Jonas Lessing (2), Lukas Merschhemke (5/1), Lennart Schickewei (2), Moritz Bünnecke (1)