ASC : BC Soest

Endergebnis:54:43 (13:4, 17:9, 5:16, 19:14)

 

Die Aplerbeckerinnen machten es spannend. Nach einem engen Spiel sah es zur Pause eher nicht aus (30:13), doch im dritten Viertel handelte sich der ASC einen 0:14-Lauf ein, die Führung schmolz zusammen. Auf drei Punkte im dritten (30:27, 28. Minute), gar zwei im letzten Viertel (35:33, 33.). „Wir haben aber kühlen Kopf bewahrt”, so Trainerin Gabi Mrohs-Czerkawski. Sie lobte insbesondere Anna Baedke, weil sie in der entscheiden Phase abgeklärt Regie führte.

 

Für den ASC spielten:

Spree, Ksoll (4), Fahnert, Pankok (2), Skoda (8), Schütte (6/2:2), Sträter, Baedke (8/1/5:3), Schachtsiek (2), Puchold (7/1:1)