Prominenter Gast bei den Handball-Damen des ASC 09 Dortmund. Zwar war Cheftrainer Tobias Genau (Foto, links) am Donnerstag auch in der Halle – aber nur als Zuschauer. Die Trainingseinheit leitete Andre Fuhr (2.v.l.), zuletzt 16 Jahre lang in Diensten des Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe und neuerdings Chefcoach beim letztjährigen Bundesliga-Fünften TuS Metzingen in Baden-Württemberg. Weil die “TusSies”, wie sie sich selbst nennen, in der Saisonvorbereitung gerade eine neuntägige Pause eingelegt haben, hatte André Fuhr, Lebensgefährte von ASC 09-Torjägerin Annika Kriwat, ein wenig . . . Langweile . . ., zumindest aber ein wenig Zeit. Und die schenkte der erfahrene Top-Coach, der im Frühjahr auch ein Kandidat auf die Nachfolge von Ildiko Barna bei Borussia Dortmund war, den Damen des ASC 09 – sehr zu deren Leidwesen vermutlich, denn die 90-minütige Einheit in der Sauna der Sporthalle Aplerbeck 1 war überaus intensiv. Schonung angesichts der unmenschlichen Temperaturen gab es nicht. André Fuhr zog das Training konsequent durch – und die ASC 09-Damen zogen voll mit.

Wir sagen: Danke, André, für die Stippvisite beim ASC 09. Wir wünschen Dir viel Erfolg mit dem TuS Metzingen und alles Gute für die spannende Aufgabe an neuer Wirkungsstätte!