In einer ungefährdeten Partie, die durchaus hätte höher ausfallen können, gewannen unsere C1-Junioren am gestrigen Samstag letztlich mit 4-0 (3-0) gegen den Tabellenfünften der Bezirksliga dem TSV Weißtal.

Trotz einer aufreibenden Woche, die von Verletzungen, Unsicherheiten und von außen an die Mannschaft herangetragener Unruhe geprägte war, behielt die Mannschaft einen kühlen Kopf und besann sich auf ihre eigenen Stärken. Diese reichten letztendlich aus um bereits einen Spieltag vor Saisonende den Aufstieg in die Landesliga unter “Dach und Fach” zu bringen.

Begünstigt wurde der vorzeitige Aufstieg durch die zeitgleiche Niederlage der direkten Konkurrenz und der Tatsache, dass Jugendsportgemeinschaften gemäß der Statuten nicht in die Landesliga aufsteigen können. Somit feierten unsere Jungs zwar den Aufstieg, die Meisterschaft aber noch nicht. Dies wollen die Jungs am letzten Spieltag beim Spiel gegen den FC Iserlohn nachholen.

Zu verdanken ist dieser große sportliche Erfolg natürlich unseren Spielern, vor allem aber Michael Voigtländer.  In einer One-Man-Show hat er unsere Jungs nicht nur individuell besser gemacht und zu einer Einheit geformt, sondern durch eine besonnene Kaderplanung (…die bereits im Winter 2018 begann) dafür gesorgt, dass wir jetzt da stehen wo wir stehen……in der Landesliga !!!

MK