Gastgeber ASC 09 Dortmund und der FC Brünninghausen stehen im Endspiel des 25. Hecker-Cups und spielen am Samstag (6.8.) um 15 Uhr um die 2.000 € Siegprämie bzw. 1.000 € für Platz zwei. Während Oberligist ASC 09 mit mit einem souveränen 3:0 (3:0) gegen den klassentieferen BSV Schüren erfolgreiche Revanche für das bittere Viertelfinal-Aus im Vorjahr nahm, sorgte Westfalenligist Brünninghausen mit dem 5:3 (1:1, 0:1) nach Elfmeterschießen gegen den klassenhöheren Oberliga-Aufsteiger TuS Bövinghausen für eine Überraschung. Zwei Wochen bevor der ASC 09 und Bövinghausen an selber Stelle im Duell um Oberliga-Punkte aufeinandertreffen, bleibt das “Duell der Giganten” im Dortmunder Amateurfußball beim Hecker-Cup also aus.

Der ASC 09 legte gegen den Nachbarn aus Schüren einen prima Start hin. Das Team von Antonios Kotziampassis wirkte griffig und zielstrebig. Das 1:0 durch einen coolen Heber von Torjäger Maximilian Podehl über BSV-Keeper Sascha Samulewicz hinweg war die verdiente und beinahe logische Folge (14.). Allerdings wirkte dieser Treffer eher wie ein Weckruf für die Gäste. Coach Dimitrios Kalpakidis schob sein anfangs sehr tief stehendes Team weiter nach vorne. Der ASC 09 verlor vorübergehend die Struktur, in der Folge auch die Kontrolle – und bettelte ein wenig um den Ausgleich. Bei Torwart Tim Oberwahrenbrock durften sich die Aplerbecker in dieser Phase bedanken, dass das 1:1 nicht fiel. Stattdessen klingelte es auf der Gegenseite vor der Pause noch zweimal: Zunächst war Chrysanth Mallek zur Stelle, nachdem Podehl mit einem etwas schlampig geschossenen Elfmeter an Samulewicz gescheitert war (35.). Nur zwei Minuten später legte Mallek dann für Podehl auf, und der machte mit dem 3:0 schon vor der Pause alles klar. So konnte der ASC 09 mit Wiederbeginn in den Verwaltungsmodus herunterschalten und ein paar Körner sparen.

Im Duell zwischen dem FC Brünninghausen und dem TuS Bövinghausen erwischte der favorisierte Oberliga-Aufsteiger einen Blitzstart. Ausgerechnet der ehemalige FC-Stürmer Jonas Telschow traf bereits nach fünf Minuten zum 0:1. In der Folge hatte Bövinghausen gute Möglichkeiten, es dem ASC 09 gleich zu tun und schon in Halbzeit eins den Deckel auf diese Partie zu schrauben. Doch es blieb zur Pause bei der knappen Führung, die zehn Minuten nach Wiederbeginn plötzlich dahin war, als Brünninghausens Spielertrainer Florian Gondrum zum 1:1 traf. Im Elfmeterschießen wurde dann Brünninghausens Keeper Leon Broda zum Matchwinner. Er parierte zwei Schüsse – darunter den von Weltmeister Kevin Großkreutz.

Um dem Bundesliga-Auftakt zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (18.30 Uhr) aus dem Weg zu gehen, hat der ASC 09 die Finalspiele des Hecker-Cups vorverlegt. So findet das Spiel um Platz 3 zwischen dem BSV Schüren und dem TuS Bövinghausen am Samstag, 5. August, bereits um 13 Uhr und das Finale zwischen dem ASC 09 und dem FC Brünninghausen um 15 Uhr statt.

Alle Ergebnisse, Tabellen und Termine findet ihr HIER PER MAUSKLICK!

WICHTIGER HINWEIS FÜR ALLE ASC 09-FANS: Am Endspieltag könnt ihr auch Dauerkarten für die Saison 2022/23 und Tickets für das Oberliga-Derby gegen den TuS Bövinghausen am 2. Spieltag (21. August) kaufen. Für diese Partie haben sich die beiden Klubs übrigens auf 18:00 Uhr als Anstoßzeit verständigt.

Und hier die Bildergalerie vom Halbfinal-Tag beim Hecker-Cup mit den Partien ASC 09 – BSV Schüren und FC Brünninghausen – TuS Bövinghausen.