Die Vorrunde beim Hecker-Cup des ASC 09 steuert auf die Entscheidung zu. Und während in den Gruppen A und B mit Sölde und Kemminghausen die beiden Gruppenletzten schon vor dem abschließenden Spieltag ausgeschieden sind, bleibt es in den Gruppen C und D spannend.
In Gruppe C löste der TuS Bövinghausen 04 um Trainer Thorsten Legat am Freitagabend durch ein 3:1 über den BSV Schüren das Viertelfinalticket löste, kann auch Schüren durch einen Erfolg am Sonntag (16 Uhr) gegen den FC Brünninghausen noch weiterkommen. Genau so spannend ist es in Gruppe D, wo sich Westfalia Wickede und der Hombrucher S 2:2 trennten. Wickede ist damit bereits für die Runde der letzten Acht qualifiziert. Zwischen Hombruch und Mengede 08/20 kommt es Sonntag (18 Uhr) zum Endspiel um den zweiten freien Platz im Viertelfinale.
Ordentlich “Kasalla” gab’s am Freitag vor insgesamt erneut rund 800 Zuschauern. In der 70. Minute sah Schürens Michael Hines die Gelb-Rote Karte; ein Bövinghausener Betreuer wurde wegen einer Unsportlichkeit mit Rot des Feldes verwiesen. Kurz vor Schluss erhielt dann auch noch BSV-Keeper Sascha Samulewicz den roten Karton. Er soll Pjer Radojcic nach dessen aufreizend lässig verwandeltem Strafstoß beleidigt haben.
Am Samstag (27. Juli) fällt zwischen Gastgeber ASC 09 und dem SV Brackel 06 1. Herren (17 Uhr) sowie zwischen dem Holzwickeder Sport Club e.V. und dem Kirchhörder SC 58 e.V. (19 Uhr) in den Gruppen A bzw. B jeweils die Entscheidung über Platz eins und zwei.
Alle Ergebnisse und Infos zum Hecker-Cup findet Ihr HIER!