Mit einer herben 1-10 Niederlage kehrten unsere Jungs aus Berghofen zurück.

Im Spiel des Tabellenzweiten beim Tabellenführer war schnell klar in welche Richtung sich das Spiel wenden würde. Zu dominant war der SV Berghofen, der unsere Jungs von Beginn an in die Defensive drängte.

Aber trotz der zunächst haarsträubenden Abwehrbemühungen konnten wir unseren “Laden” mit mehr Glück als Können dicht halten. Als dann einer der ganz wenigen Konter sauber zuende gespielt wurde, lag der ASC überraschen durch Lukas mit 1-0 in Führung. Diese überraschende Führung beeindruckte den SV Berghofen aber wenig und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf unser Tor.  Als dann die ersten Treffer fielen gab es kein halten mehr. Die Zuordnung fehlte, Zweikämpfe wurden nicht angenommen, Eigentore fielen und man bemühte sich lediglich um Schadensbegrenzung. 1-7 zur Halbzeit und 1-10 am Ende sprechen hier eine klare Sprache.

Eine Situation bedarf aber doch der Erwähnung. Rund 5 Minuten vor Spielende wurde ein Elfmeter gegen uns gepfiffen. Nach Ansicht des Schiedsrichters soll Basti einen Gegner mit den Händen im Strafraum gestoßen haben. Dafür bekam er die gelbe Karte. Es wird wohl immer ein Rätsel bleiben was der Schiedsrichter da gesehen hat, denn keiner der Protagonisten hatte diese völlig harmlose Situation in ähnlicher Weise wahrgenommen. Weder der ASC noch der SV Berghofen.

Als dann die Nr. 10 des SV Berghofen (Matti) den Strafstoß demonstrativ zur Eckfahne schoß, zeigte diese Situation sehr deutlich das Werte wie Respekt und Fairness beim SV Berghofen offenbar tief verankert sind. Der Spieler selbst wurde noch während, aber auch nach dem Spiel als “Ehrenmann” von unseren Spielern wertgeschätzt!

Und so fahren wir zwar mit einer deutlichen “Klatsche” gegen einen in allen Belangen besseren Gegner nach Hause.

15.09.2018

SV Berghofen – ASC 09 Dortmund 10-1 (7-1)

Im Kader: Connor, Nils, Simon, Basti, Ben, Elias, Moritz, Yassine, Oualid, Dominik, Saber, Lukas, Conny und Luis