+++ Trainerteam und Mannschaft bleiben zusammen +++ Stephan Prüfer verstärkt den ASC 09 +++ Drei eigene Talente rücken auf +++

(31.01.2018) Sportlich läuft es bei unserer 1. Herrenmannschaft derzeit wie am Schnürchen. Das Team um Chefcoach Henning Becker, seinen „Co” Bastian Heinrich und Torwarttrainer Stephan Fontius liegt nach dem 38:29 zum Rückrundenstart gegen den VfL Brambauer mit 21:7 Punkten auf Platz 2 der Landesliga und ist aktuell Verfolger Nr. 1 von Spitzenreiter und Aufstiegsfavorit SG Ahlen 2 (25:3). Damit nicht genug: Auch die Personalplanung für 2018/19 ist schon jetzt abgeschlossen. Klare Botschaft an die Konkurrenz: Finger weg von unseren Jungs – baggern ist eh zwecklos!

 

Die Losung für die Rückrunde: Ahlen ärgern!

Die Devise, die Becker und Matthias Wittland, Rückraumspieler und Sportlicher Leiter, für die Rückserie ausgegeben haben, ist klar: Ahlen ärgern! Und natürlich auch den TuS Borussia Höchsten, der nach drei Niederlagen in Folge zwar auf Platz drei abgerutscht, aber natürlich weiterhin zu beachten ist. Nach der Karnevalspause kommt es beim #Heimspieltag_10 am Sonntag, 18. Februar, um 15 Uhr zum Derby zwischen unseren Jungs und dem Nachbarn aus dem Dortmunder Süden. Termin unbedingt vormerken!

Aber nicht nur sportlich und atmosphärisch scheint an der Schweizer Allee die Sonne. Wie bei den Damen 1, steht auch bei den Herren 1 schon jetzt die Personalplanung für die Saison 2018/19. Und wie bei den Damen, gilt auch bei den Herren: Das Erfolgsteam bleibt zusammen. Ein echter Neuzugang sowie drei „halbe” stehen ebenfalls fest!

Die beiden Torhüter Till Pasch und Alexander Hakenes haben ebenso verbindlich zugesagt wie Kapitän und Liga-Torschützenkönig Marc Bradtke. Auf Außen werden weiterhin Luca Breickmann, David Poggemann, Dominik Bradtke und Tim Wegmann wirbeln. Niklas Grotemeyer und Marco Schilling bilden das Duo am Kreis. Für den Rückraum stehen Henning Becker neben Marc Bradtke und Matthias Wittland auch künftig Philipp Meisel, David Wolff, Fynn Mosel und Tim Nimmesgern zur Verfügung.

 

Drei eigene Talente melden Ambitionen an

Hinzu kommen in der neuen Saison – dann fest – drei Rückraumtalente aus der eigenen, derzeit in der Oberliga spielenden A-Jugend, die schon jetzt zum erweiterten Kader gehören: Tim Mecklenbrauck, Maximilian Baas und Merlin Hubmann. Letzterer kann auch am Kreis eingesetzt werden. „Alle drei haben das Zeug dazu, den Sprung zu schaffen”, sagt Matthias Wittland. „Wir wollen sie kontinuierlich auf- und einbauen.” Und mit Henning Becker haben sie genau den richtigen Trainer dafür. „Henning war ein absoluter Glücksfall für den ASC 09″, sagt Abteilungsleiter Frank Fligge. „Er ist nicht auf kurzfristigen Erfolg aus, sondern denkt langfristig und strategisch.” Und er macht Spieler besser: „David Wolff und David Poggemann sind vor der Saison aus unteren Ligen zu uns gekommen, Fynn Mosel kam aus dem Jugendbereich. Die Entwicklung, die sie seit dem Sommer 2017 genommen haben, ist beeindruckend”, sagt Fligge.
Verstärkung erfährt unsere 1. Herrenmannschaft zur neuen Saison durch Stephan Prüfer. Der Linkshänder kann sowohl auf Halbrechts als auch auf Rechtsaußen eingesetzt werden. Prüfer wechselt vom Verbandsligisten SV Westerholt, für den er in der laufenden Saison bereits 52 Tore erzielte, zum ASC 09.

Damit sind wir für die kommende Saison personell hervorragend aufgestellt”, sagt Trainer Henning Becker. „Zumal die Mannschaft noch nicht an ihrem obersten Limit spielt. Wir haben durchaus noch Steigerungspotenzial – und das wollen wir in den nächsten Monaten aktivieren.”