Auf der Platte macht Niklas Grotemeyer keine Gefangenen. Der Kreisläufer, der uns wegen einer langwierigen Fußverletzung fast die gesamte Saison gefehlt hat, schont weder sich noch seine Gegenspieler. Im Privatleben hat Niklas schon vor geraumer Zeit eine Gefangene gemacht: seine Melanie. Und auch die hat er nicht verschont. Heute – am 05.05. – hat er sie vor den Traualtar gezerrt. Und sie hat sich, wie aus Kreisen unserer komplett anwesenden 1. Herrenmannschaft verlautete, nicht einmal gewehrt. Möglicherweise, das ist allerdings nicht bestätigt, hatte sie auch gar keine Chance zu entkommen, weil Niklas seine Hände gut eingeharzt hatte. Und die drei wichtigsten Worte seines Lebens hatte er auch auswendig gelernt: “Ja, ich will!”

Aber jetzt mal Spaß beiseite: Lieber Niklas, liebe Melanie, die Handballabteilung gratuliert Euch ganz herzlich und wünscht Euch für eure gemeinsame Zukunft alles Gute. Natürlich wünschen WIR uns auch etwas von EUCH: ein paar kleine Nachwuchshandballer wären nicht schlecht. Aber erst einmal wünschen wir uns Niklas für die Saison 2018/19 gesund und fit als Spieler zurück. Typen wie Dich, die sich zu 100 Prozent mit dem ASC 09 identifizieren, brauchen wir hier dringend. Heute und in Zukunft.