Der ASC 09 in Hamm: Leidenschaftlich kämpfend mit einem “Held” (Foto) im Tor!

Sollte irgendjemand befürchtet haben, unsere Fußballer würden sich durch die knappe 1:2-Niederlage beim Tabellenzweiten Kaan-Marienborn von der Erfolgsspur abbringen lassen: BÄÄMMM! Mit dem 3:1 beim ambitionierten Tabellenvierten aus Hamm gab das Team von Adrian Alipour am Mittwochabend eine eindrucksvolle Antwort und baute die Führung in der Oberliga auf sechs Punkte aus. Lippstadt auf dem Nicht-Aufstiegsplatz 3 hat sogar schon neun Zähler Rückstand, allerdings auch zwei Spiele weniger absolviert.

Hamm war der erwartet schwere Gegner. Die Gastgeber drängten zu Beginn der Begegnung mächtig auf die Führung. Immer wieder stand Jan Held im ASC 09 Tor im Blickpunkt. An Ihm war jedoch kein Vorbeikommen! Der ASC 09 setzte immer wieder Nadelstiche und blieb selbst enorm gefährlich. Das Glück des Tüchtigen kam hinzu.

Pierre Szymaniaks Schuss schien haltbar, brachte aber die ASC 09 Führung. (35.) Der 19 Jährige Mike Schäfer brachte die Gäste kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung. Nach einer Standard stand er frei am langen Pfosten und drückte den Ball zum Jubel der Fans über die Linie.  Zwar gelang der Spielvereinigung Hamm durch Mike Pihl Sekunden nach Wiederbeginn der Anschluss, doch wiederum nur vier Minuten später stellte ASC-Torjäger Maiximilian Podehl den alten Abstand wieder her – 1:3 (50.). Das war dann der K.O. für die Hammer Ambitionen auf einen Sieg im Spitzenspiel. Grenzenloser Jubel beim Team und den ASC 09 Fans nach dem Abpfiff! Der Wahnsinn!

Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der ASC 09 die Sportfreunde Siegen im Waldstadion. Wir freuen uns auf viele Zuschauer – und die dürfen nach der Partie gerne noch bleiben, denn ab 18 Uhr zeigen wir die Bundesliga-Partie zwischen Werder Bremen und dem BVB im Vereinsheim auf zwei Großleinwänden.