In einer bis zur 57. Minute torlosen Begegnung standen sich zwei Bezirksligateams auf Augenhöhe gegenüber. Zwar hatte der ASC 09 Dortmund die besseren und zwingenderen Chancen, aber RW Lüdenscheid blieb immer gefährlich.

Als sich die zahlreichen Zuschauer schon gedanklich auf eine 0-0 eingstellt hatten “eskalierte”(…im positven Sinne) das Spiel unter den fachkundigen Augen des ASC-Ältestenrates. Mit einem sehenswerten und vielumjubelten Treffer brachte Alex sein Team in der 57. Minute in Führung und sorgte drei Minuten vor Spielende gar für das, so glaubten viele, entscheidende 2-0.

In einer überaus hektischen Schlussphase musste das Team nur eine Minute nach der vermeidlichen Entscheidung den Anschlußtreffer hinnehmen. Die Spieler des RW Lüdenscheid warfen danach alles nach vorne und konnten in der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter zum Entsetzten der Aplerbecker Fangemeinde ausgleichen.

Am Ende fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an, aber man darf trotzdem ein überaus positives Fazit ziehen. Unser Coach Michael Voigtländer hat eine begeisterungsfähige und begeisternd aufspielende Mannschaft geformt, die es mit allen Gegnern in der Bezirksliga aufnehmen kann. Zwar wurden heute Punkte liegen gelassen, aber Fußball ist nun halt auch einmal so.

AN / MK