In den Sommerferien führte die alle zwei Jahre stattfindende Jugendfreizeit der Vereinsjugend des ASC 09 Dortmund vom 18.07.2018 bis 28.07.2019 wieder nach Usedom. In diesem Jahr hatten sich 29 Teilnehmer angemeldet – weitaus mehr als in den Jahren davor.

Zur Anreise teilte sich die Gruppe. Die eine Hälfte fuhr mit dem ASC 09-Mobil Richtung Usedom, während die andere Hälfte mit dem Zug anreiste.

Die Zugfahrer hatten eine problemlose Anreise und kamen pünktlich um 16 Uhr in der Jugendherberge in Heringsdorf an. Die Busfahrer hatten leider einen kleinen Unfall auf der Hinfahrt, bei dem der Anhänger mit dem Gepäck so beschädigt wurde, dass es unmöglich war, mit ihm weiterzufahren. Zum Glück war es einem Vater der Teilnehmer möglich, einen LKW zur Verfügung zu stellen und die Gepäckstücke einzusammeln. Nachts um eins war die Gruppe dann endlich komplett und jeder hatte auch sein Gepäck.

Jetzt stand dem Ferienlager nichts mehr im Wege. Das Wetter an den ersten Tagen war zwar etwas frisch, aber immerhin so warm, dass einige Teilnehmer viel Zeit in der Ostsee verbrachten. Die Zeit an den Tagen wurde vor allem für ein ausgefeiltes Sportprogramm genutzt. Beachhandball und Volleyball standen auf dem Programm.

Am 21. Juli erfolgte dann die Überfahrt in das Camp der Sportjugend Berlin in Ahlbeck. Diesmal bewohnte die Gruppe ein eigenes Haus. Die Tage in Ahlbeck wurden wiederum für ein umfangreiches Sportprogramm genutzt mit Fußballturnier und einigen Hockeyspielen; aber auch Basketball wurde gespielt.

Das Wetter war so gut, dass die letzten vier Tage nur noch für Strandbesuche genutzt wurden. Zudem unternahm die Gruppe einen Ausflug zur „Phänomenta“ in Peenemünde. Das naheliegende Historische Museum in Peenemünde wurde auch mit großem Interesse aller Teilnehmer besucht.

Am 28. Juli ging es dann wieder Richtung Heimat. Nach zehn Tagen einer tollen Ferienfreizeit bedanken wir uns vor allem bei Jens Klüh, der alles organisiert hat und zusätzlich noch mit großem Engagement dabei war! Der Dank geht aber auch an Tim Mecklenbrauck, Bundesfreiwilligendienstleistender der ASC 09-Handballer, der die Freizeit als Betreuer unterstützte.