Es gibt Handballer, die spielen Handball bei einem Verein, weil sie gerne Handball spielen. Und es gibt Handballer, die spielen Handball bei einem ganz bestimmten Verein, weil sie GENAU DORT gerne Handball spielen. Niklas Grotemeyer gehört zur zweiten Kategorie. Das ASC 09-Logo, das er auf der Brust trägt, trägt “Nixon”, so der Spitzname unserer Nr. 9, auch ganz tief im Herzen. Das macht ihn so wertvoll – für unsere 1. Herrenmannschaft und für die Handballabteilung, in der der werdende Vater als wichtige Identifikationsfigur eine noch viel wichtigere Rolle spielt als er selbst ahnt.

Und wie wichtig der Kreisläufer, der weder sich noch seine Gegenspieler schont, sportlich auch mit 30 Jahren nach wie vor ist, wurde deutlich, als er zwischen Herbst 2017 und Sommer 2018 wegen einer komplizierten Fußverletzung fast ein dreiviertel Jahr lang ausfiel. Auch in dieser Zeit war Niklas Grotemeyer stets ganz nah bei “seiner” Mannschaft – und freute sich wahrscheinlich selbst am meisten darüber, dass Marco Schilling, der bis dahin manchmal ein wenig in seinem Schatten gestanden hatte, Klasseleistungen in Serie ablieferte. Inzwischen ist Nixon wieder fit und der ASC 09 hat am Kreis ein Top-Duo. Und einen Baustein mehr in der Spendenmauer. Den zu spenden, war für Niklas Grotemeyer Ehrensache. Womit er gewissermaßen eine Familientradition fortführt, denn sein Vater Klaus-Peter ist mit seiner Kreuz-Apotheke schon seit vielen Jahren treuer Partner und Sponsor der ASC 09-Handballer und ein regelmäßiger Tribünengast bei unseren Heimspieltagen in der Sporthalle Aplerbeck 1. Eine gute Gelegenheit, “Danke” zu sagen. Danke, Familie Grotemeyer, für so viel tiefe Verbundenheit!

Wenn Ihr wissen wollt, was es mit der Handball-Spendenwand auf sich hat oder selbst einen Stein spenden wollt . . . oder zwei . . . oder drei . . . so einfach werdet Ihr Unterstützer: https://asc-09-dortmund.de/handball-events/