Oberliga weiblich U16     BC 70 Soest : ASC

Ergebnis :  75:73  ( 23/10, 17/20, 19/22, 17/21 )

Im Spitzenspiel  zwischen Soest und dem ASC entwickelte sich ein spannendes hochklassiges Spiel mit dem besseren Ende für den Gastgeber. 3 von 4 Viertel gewonnen und dennoch knapp verloren ! Doch der Reihe nach. Gleich zu Beginn des Spiels dominierte die Heimmannschaft und wollte den ASC schier überrollen. Die ASC Mädels waren nicht auf der Höhe des Geschehens und liefen den Soester Spielerinnen meist hinterher. Viele leichte Körbe brachten Soest schnell einen komfortablen Vorsprung von 13 Punkten zu Ende des 1. Viertel. Es schien,als ob Soest die deutliche Niederlage beim Heimspiel des ASC schnell egalisieren wollte.

Nachdem sich die ASC Mädels auf dem Spielfeld organisiert hatten, sie können ja leider nur selten so zusammenspielen, hatte jeder seine Rolle gefunden und die Aufholjagt konnte beginnen. Doch auch die Heimmannschaft hielt mit intensivem Spiel und Tempo dagegen. Jeder kleine Fehler wurde jetzt auf beiden Seiten mit erfolgreichen Körben und Freiwürfen bestaft. Bis zur Halbzeit konnten wird den Rückstand auf 10 Punkte verkürzen, 40:30.

Auch in der 2. Halbzeit blieb das Spiel intensiv, doch wir konnten durch gute Wechsel immer kurzfristig für Entlastung sorgen. Da mit Frida eine wichtige Aufbauspielerin fehlte ( Einsatz bei den 2.Damen in Münster ) , lag eine hohe Belastung auf Lena und Johanna,die sie beide aber sehr gut lösten. Mit erfolgreichen 3 Pkt. Würfen und guten Zug zum Korb hielten sie ihr Team im Spiel auch dank der vollen Unterstützung der Mitspielerinnen. Da waren in der Offense ja immer noch Esther und Ylva, die ihre Optionen zu nutzen  wussten. Die weitere Aufholjagd konnte aber nur mit dem vollen Einsatz auch von Jona , Leyla Levinia, Nadine,Lea und Nadine gelingen die um jeden Ballgewinn und Rebound kämpften und viel von der nötigen ” Drecksarbeit” erledigten, auch wenn sie nicht mit Punkten belohnt wurden. Das aber war gute Teamarbeit.

Etwas enttäuscht war sicher Neele, unser ” Frischling “, die ihr Team nur von der Bank aus anfeuern konnte und in diesem harten und engem Spiel keine Spielminuten bekommn konnte. Auch Lena´s Ausfall gegen Ende des 3. Viertels bedingt durch Wadenkrämpfe verkraftete das ASC Team. Die Schlußminuten im Steno:

64: 63 , Ballgewinn des ASC, Angriff zur Führung ? schneller Ballverlust und Korb mit Bonusfreiwurf für Soest. 67:63 sofortiger schneller 3-er von Johanna 67:63 Esther 5. Foul, darauf auch Johanna 5. Foul. 74:66, Ylva und Lea zum 74:70. Noch 20 Sekunden FW Soest:75:70. Die Sekunden verrinnen: Nadine mit 3-er zum 75:73. Noch 3 Sekunden ,dann besiegelte die Schlußsirene die knappe Niederlage.

Die Hypothek aus dem 1. Viertel war dann doch etwas zu groß, doch eine sehr respektable Leistung und hohe Anerkennung für ein tolles ASC Team.

Für den ASC spielten: Lena( 21,2 Dr. ), Leyla, Jona (1), Levinia, Johanna (18,3 Dr.), Esther(10), Nadine( 3), Ylva(16), Lea ( 4),Nele