Ausgerechnet in diesem vorweggenommenen “Endspiel” um Platz drei musste unsere A-Jugend auf Trainer Pascal Wix und Kreisläufer Lukas Walkenhorst verzichten, die beide parallel mit der 1. Herrenmannschaft im Einsatz waren. Tim Mecklenbrauck (Foto), verletzter Rückraumspieler der Herren 1, übernahm das Coaching – und hielt unsere Jungs ganz lange auf Kurs.

Nach 3:6 (12.) und 5:8 (18.) kämpften sich die Gäste auf 12:12 heran (31.). Die Vorentscheidung für Hamm fiel, als sich die Gastgeber von 15:14 (41.) auf 19:14 (46.) absetzen konnten. Rang drei ist für den ASC 09 bei vier Punkten Rückstand auf Hamm-Westfalen (25:11) und nur noch vier ausstehenden Partien jetzt nur noch theoretisch möglich, zumal der Kontrahent nach dem Unentschieden im Hinspiel auch den direkten Vergleich gewonnen hat. Für den ASC 09 (21:15 Zähler) geht es nun darum, im Fernduell mit Eintracht Hagen 2 (20:14) noch Rang vier zu sichern.

ASC 09:
Jonas Rieke, Jan Mecklenbrauck; Leon Nemet (3), Fynn Fligge, Julian Mosch (6/2), Götz Dalbert (2), Dominik Wobbe (1), Tom Wegener (4), Lukas Merschhemke, Max Schäfer (4), Joscha Kürpick (1), Silvan Klement