Manchmal sind Handballspiele schnell erzählt. In diesem Fall reichen drei Wörter: Das war nix! Wer es gerne etwas differenzierter und ausführlicher mag – es geht auch in vier Wörtern: Das war gar nix! Mit einer von vorne bis hinten schwachen Leistung verpassten unsere Jungs abermals die Chance, ihr Punktekonto auf “positiv” zu stellen und Richtung obere Tabellenhälfte abzubiegen. Allein Julian Mosch (FOTO aus dem Spiel gegen Schwelm) erreichte – nicht nur wegen seiner acht Tore – halbwegs Normalform und leistete Gegenwehr. Zwischenzeitlich, bei 30:17 in der 48. Minute, lagen die Gäste sogar mit 13 Toren im Hintertreffen. In der zerfahrenen Schlussphase gelang wenigstens noch ein wenig Ergebniskosmetik.

Ach, so: Ein besonderer Gruß geht an die Stadt Hagen, die offenkundig glaubt, dass Handball ein Wintersport ist und bei Temperaturen ausgetragen wird, die denen von Eishockey und Curling entspricht. Anders ist die lausige Kälte in der ungeheizten Rundturnhalle jedenfalls nicht zu erklären.

ASC 09:
Florian Bohlmann, Jan Mecklenbrauck; Lennart Ibler, Leon Nemet (4), Malte Tüllner (3), Fynn Fligge, Julian Mosch (8/2), Niklas Gumball (6), Jonas Lessing, Lukas Merschhemke (1), Max Schäfer (1), Silvan Klement (1), Lennart Schlickewei (1)